Endlich: Neue Wagen und neues Flügelkonzept für Netz Mitte

Die Zukunft, die wir uns für Sie ausgemalt haben, ist endlich gestartet.

In diesen Tagen konnte das Flügelkonzept umgesetzt werden. Da noch nicht alle Triebwagen vom Typ TWINDEXX Vario (ET 445) zur Verfügung stehen, läuft es leider noch nicht ganz rund. Wir arbeiten aber dran, dass dies bald nicht mehr für Sie zu spüren ist.

Nun sind wir im Netz Mitte für Sie mit neuen Zügen sowie schneller und umsteigefrei unterwegs. Die aktuellen Fahrpläne finden Sie hier im Download:

Schneller:

  • 7 Minuten schneller fahren die Züge der Linie RE 7 und RE 70 zwischen Hamburg und Kiel.
  • Knapp zwei Stunden sind Reisende zwischen Hamburg und Flensburg auf der Linie RE 7 unterwegs – mit Halt an allen Unterwegsbahnhöfen zwischen Neumünster und Flensburg.
  • Mit der Linie RE 7 und RE 70 werden stündlich zwei Verbindungen zwischen Hamburg und Kiel mit Doppelstockzügen angeboten.
  • Zwischen Neumünster und Kiel entfällt die Linie RB 77. Diese wird nun von der Linie RE 7 mit allen Zwischenhalten bedient.

Umsteigefrei durch Flügelkonzept:

  • Die Züge der Linie RE 7 fahren mit zwei gekuppelten Zugeinheiten zwischen Hamburg und Neumünster. Ab Neumünster fahren die Züge jeweils getrennt nach Flensburg beziehungsweise Kiel und zurück. Für dieses sogenannte Flügelkonzept (Flügeln), dem Trennen und Zusammenführen der Züge, wurde der Bahnhof Neumünster speziell signaltechnisch aufgerüstet. Durch das neue Konzept können in Kombination mit der Linie RE 70 dann stündlich zwei umsteigefreie Verbindungen zwischen Kiel und Hamburg angeboten werden. Zwischen Hamburg und Flensburg gibt es nun wieder stündlich umsteigefreie Verbindungen.
  • Zwischen Neumünster und Hamburg erhöht sich das Sitzplatzangebot, da nun zwei vierteilige Triebzüge aneinandergekuppelt unterwegs sind.

Was ist neu an den ET 445? Machen Sie sich selbst ein Bild: